Formen bewährter Rollsportmöglichkeiten für Blinde

Verschiedene Bewegungsformen auf Rollen sind für blinde und sehbehinderte Sportler zu machen und bieten ein optimales Training und Spaß´an der Bewegung. Dies ist besonders wichtig, da blinde und sehbehinderte Menschen durch ihr eingeschränktes Sehen von Gefahren und Hindernissen in der Bewegungsfreude gehindert sind. 

Bei sehbehinderten Menschen ist grundsätzlich alles auf Rollen möglich wie bei Sehenden, dabei ist es aber notwendig, dass die Rahmenbedingungen mit ungefährlichen und abgesicherten Übungsplätzen gegeben sind.

Bei blinden Menschen ist der Lehrnprozeß schwieriger, da sie die die Bewegungsformen nicht sehen und somit sich vorstellen können. Hier ist der Trainer mit seinen Erfahrungen, Geduld und Fantasie gefragt. 

Bei blinden Menschen ist dann die Führung an der Hand, die Leitung durch Sprache, die Orientierung durch Musik oder abgrenzenden Randbedingungen eines Platzes notwendig.

Als Trainer ist es immer wieder eine wunderbare Erfahrung, wie sich blinde und sehbehinderte Kinder auf Inlineskates austoben und ihr kindlicher Bewegungsdrang ausleben können, wie sich Speedskater entwickeln und als vollblinde Sportler Zeiten erreichen, von denen sehende oft nur träumen. Die Freude, ein Sportgerät beherrschen zu können, das viele sehende Menschen sich nicht zutrauen, ist eine enorme Steigerung des Lebensgefühls für einen blinden Menschen.